Auf der Spur des Nashorns – Safari der besonderen Art

Auf der Spur des NashornsSafari der besonderen Art wird Ihnen vorgestellt von African Dream Tours, Ihrem Safari Experten mit Sichtung von Nashörnern.

Die Tage habe ich einen Podcast über die Wilderei des Nashorns in Südafrika gehört und im Grunde sind es keine Neuigkeiten, aber ich finde es wichtig auch hier über die Nachhaltigkeit unserer Safaris zu sprechen. In dem Podcast wird die Privatarmee der Dickhäuter thematisiert. Nun diese Kosten werden großen Teils durch den verantwortungsvollen Tourismus und u.a. der Nationalpark- oder Konzessionsgebühren getragen. Auch dies ist ein entscheidender Faktor, warum Safaris nicht günstig sind.

Ein Nashorn lebendig hat in Südafrika einen Wert von ca. € 10.000. Allerdings hat das Horn jenseits der Landesgrenzen zum Export nach Asien einen Wert von ca. € 50.000. Es wird offen angesprochen und diskutiert, warum der Handel nicht freigegeben wird. Wenn sich verantwortungsvolle Projekte um den geschützten Lebensraum der Nashörnern kümmern und darüber hinaus das Horn schneiden und den asiatischen Markt damit bedienen, würde die illegale Wilderei sicherlich stark abnehmen. Aktuell reden wir nur noch von ein paar Tausend Tieren in Afrika und der Gefahr, dass das Nashorn in den nächsten 10 Jahren vom Kontinent verschwinden.

In Simbabwe entstand ein Refugium für die bedrohte Tierart. Es gibt Pläne vom Mana Pools Nationalpark entlang des Zambezi bis zum Karibasee ein Schutzgebiet zu schaffen und damit das zweitgrößte Reservat Afrikas zu schaffen. Die Gefahr kommt aber über den Zambezi von Sambia ins Land und die Wilderei ist auch hier schwer zu kontrollieren.

Ein Ranger im Dienste der Nashörner hat einen sehr gefährlichen Job. Aber auch hier setzen verschiedene Projekte an – vom Wilderer zum Ranger. Die andere Seite der Geschichte sind die Menschen, die mit der Wilderei ihre Familien monatelang ernähren können und aber auf der Seite der Ranger ihr Leben aufs Spiel setzen. Es gibt Verträge, die besagen, dass der Arbeitgeber des Rangers im Falle des Versterben sich um die Familie kümmert und die Bezahlung angemessen ist.

Ein anderes Projekt in Simbabwe ermöglicht das Nashorn Tracking im Matobo Hills Nationalpark. Ein abgelegener Park im Süden des Landes. Die Lodge liegt wunderschön auf einem Felsen mit tollen Blick. Die Natur hier sehr buschig und wild bietet dem Gast ein wunderbares Safari Abenteuer jenseits der Hauptrouten des Landes. HideawaysLife changing experiences haben Ihrem Titel schon einen prägnanten Eindruck gegeben. Die verschiedenen Lodges in Simbabwe von den Victoria Fällen zum Hwange Nationalpark bis zum Karibasee und dem Mana Pools Nationalpark bieten rundum stimmiges Paket mit top Spots, hoch-qualifizierten Guides, komfortablen Unterkünften und wirklich außergewöhnlich leckerem Essen.

Gerne bin ich für Sie da bei Fragen und Planung rundum Ihr Nashorn Tracking und Safaris in abgelegenen Regionen nicole@african-dream-tours.de

Im Übrigen kann Kenia sowie Namibia auch noch mit einen Bestand an Nashörner aufwarten. Warten Sie nicht zu lange.

Auf der Spur des NashornsSafari der besonderen Art wird Ihnen vorgestellt von African Dream Tours, Ihrem Safari Experten mit Sichtung von Nashörnern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.