Safari nördliches Tansania – bestes Preis-Leistungsverhältnis

Safari nördliches Tansania – bestes Preis-Leistungsverhältnis wird Ihnen vorgestellt von African Dream Tours, Ihrem Individualreiseveranstalter für das spektakuläre Tansania.

Ich möchte Ihnen eine wunderschöne Safari vorstellen mit schönen Lodges, aber einem sehr fairen Preis für so viel Individualität. Auf dieser Safari werden Sie von einem professionellem Guide/Fahrer begleitet, der nur für Sie da ist und Sie werden in einem bequemen Landcruiser gefahren.

Tag 1

Ankunft am internationalen Flughafen Kilimanjaro & Begrüßung durch unseren Partner vor Ort. Mit einem Picknick Lunch fahren Sie in den Arusha Nationalpark und erleben Ihre erste Pirschfahrt auf dieser Reise. Am späten Nachmittag kommen Sie in der Moivaro Coffee Lodge an.

Abendessen & Übernachtung Moivaro Coffee Lodge

http://www.moivaro.com/pages/moivaro_lodge/lodge.htm

Arusha Nationalpark

Der Park umfasst hauptsächlich den 4.562 m hohen Berg Mount Meru, einen erloschenen Vulkan, mit dem Kleinen Mount Meru (3801 m) und dem Ash cone (Aschenkegel) sowie den Ngurdoto-Krater mit seinem feuchten, teils sumpfigen Grund und die kleine Serengeti. Zwischen dem Mount Meru und dem Ngurdoto-Krater befindet sich das Gebiet der Momella-Seen, welches von Sümpfen, Grasflächen und Bergwald geprägt ist. Die Berghänge sind von tropischem Regenwald und Nebelwald bewachsen. Der Park ist 137 qkm groß.

Unter anderen leben folgende Tierarten im Park:

Giraffe, Büffel, Elefant, Zebra, Dikdik, Flusspferd, Leopard, Wasserbock, Buschbock, Warzenschwein, Mangusten, Diademmeerkatze, Pavian, 400 Vogelarten

In den Bergwäldern leben Colobusaffen, beispielsweise Mantelaffen, und Buschschweine. Es gibt zahlreiche Wasservögel, zeitweise sammeln sich zehntausende Flamingos an den Seen.

Tag 2

Nach dem Frühstück machen Sie sich mit gefülltem Picknick Korb auf den Weg in den Tarangire Nationalpark und erleben dort weitere spektakuläre Tierbeobachtungen. Am späten Nachmittag erreichen Sie das Maramboi Tented Camp.

Abendessen & Übernachtung Maramboi Tented Camp

http://www.tanganyikawildernesscamps.com/camps/maramboitentedcamp/

Tarangire Nationalpark

Baobabs (Affenbrotbäume) überall wo das Auge hinschaut. Das ganze Jahr hindurch befinden sich große Herden Elefanten im Tarangire. An heißen Tagen am Nachmittag ist es möglich hunderte von Elefanten am Fluss beim Baden und Trinken zu beobachten. In der Trockenzeit ist dieser Park ein spektakuläres Ziel, denn viele Tiere aus der trockenen Steppe kommen an den Tarangire Fluss, um Ihren Durst zu löschen. Ganze Herden Gnus, Zebras, Elandantilopen und Oryx befinden sich in dieser Jahreszeit im Tarangire bis der Regen einsetzt. Der Nationalpark umfasst ca. 2.600 qkm.

Tag 3

Nach dem Frühstück machen Sie sich mit gefülltem Picknick Korb auf den Weg in den Lake Manyara Nationalpark und erleben dort eine weitere spektakuläre Pirschfahrt. Am späten Nachmittag erreichen Sie das Ngorongoro Farm House.

Abendessen & Übernachtung Ngorongoro Farm House

Lake Manyara Nationalpark

Der Park umfasst eine Fläche von ca. 320 qkm, von denen ca. 220 qkm durch den Manyara-See, der das Zuhause von hunderttausend Flamingos ist, bedeckt wird. Im Westen wird der Park durch hohe Klippen begrenzt und der Manyara-See nimmt den östlichen Teil ein. Im Süden des Parks liegen die heißen Quellen Maji Moto.

Die vorkommenden Großwildarten sind Herden von Elefanten, Büffel und Zebras, sowie Nilpferde und Löwen.

http://www.tanganyikawildernesscamps.com/camps/ngorongorofarmhouse/

Tag 4

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg in die Serengeti und erleben dort eines Ihrer Highlights dieser Reise – die Gnu Migration.

Alle Mahlzeiten & Übernachtung Serengeti Ikoma Bush Camp

http://www.moivaro.com/pages/ikoma_bush_camp/lodge.htm

Serengeti Nationalpark

Das Wort Serengeti ist abgeleitet aus der Massai-Sprache und bedeutet „das endlose Land“. Ausgedehnte, flache Grassteppen im Süden stehen leicht hügeligen, geringfügig bewaldeten Ebenen im Norden gegenüber. Die zentrale Savanne ist fast baumlos, im Südosten erhebt sich das vom Vulkanismus geprägte Ngorongoro-Schutzgebiet (Weltnaturerbe seit 1979). Die höchsten Berge liegen etwa 1.850 m über dem Meeresspiegel, niedrigere Teile der Savanne reichen bis „herab“ auf etwa 950 m.

Das Gebiet der Serengeti umschließt den Serengeti-Nationalpark, welcher mit seinen 14.763 qkm zu den größten und sicherlich auch den bekanntesten Nationalparks der Welt gehört. Außerdem ist er seit 1981 Teil des Weltnaturerbe der UNESCO sowie Biosphärenreservat.

Es leben dort mehr als 1,6 Mio Pflanzenfresser und Tausende von Raubtieren. Häufige Tiere in dieser Region sind Gnus (Bestand ca. 1,5 Millionen), Gazellen, Zebras und Büffel.

Insbesondere die Gnus, Zebras, Thomson-Gazellen und Elenantilopen sind für ihre ausgedehnten Wanderungen bekannt, die sie in Abhängigkeit von der Trocken- und Regenzeit unternehmen. Sie durchwandern im Laufe eines Jahres die komplette Serengeti von Norden nach Süden ins angrenzende Masai Mara und zurück.

Tag 5

Nach dem Frühstück machen Sie sich mit gefülltem Picknick Korb auf den Weg in den Ngorongoro Krater (halbtages Tour) und erleben das letzte Safari Highlight auf dieser Reise. Am späten Nachmittag erreichen Sie die Tloma Lodge.

Abendessen & Übernachtung in der Tloma Lodge

http://www.tanganyikawildernesscamps.com/camps/tlomalodge/

Ngorongoro Krater

Ngorongoro ist ein riesiger Einbruchkrater in Tansania am Rande der Serengeti. Er entstand, als an dieser Stelle ein Vulkanberg in sich zusammenbrach. Der Kraterboden liegt auf ca. 1700 Meter über NN und die Seitenwände sind zwischen 400 und 600 Meter hoch, so dass die Kraterkante auf ca. 2.300 Meter liegt. Der Durchmesser des Kraters beträgt zwischen 17 und 21 km. Insgesamt hat der Krater eine Fläche von 26.400 ha.

Am Rande des Kraters wurden Michael Grzimek († 1959) und sein Vater Bernhard Grzimek († 1987) bestattet. Bernhard Grzimek hatte Anfang der 1960er Jahre mit Geldern der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt das Serengeti Research Institute initiiert, das die Zugwege und das Verhalten der Wildtiere erforschen und so zu ihrem langfristigen Schutz beitragen sollte.

Etwa 25.000 Tiere bevölkern den Krater, darunter die höchste Raubtierdichte Afrikas. Besonders groß ist die Zahl an Zebras, Büffeln und Antilopenarten, wie Gnus, Elenantilopen und Gazellen. Sie werden gejagt von Löwen und Leoparden. Daneben gibt es im Krater unter anderem Spitzmaulnashörner, Elefanten und, ungewöhnlich in dieser Gegend, Flusspferde. Die großen Tierwanderungen in der Serengeti führen auch durch den Ngorongoro-Krater.

Tag 6

Nach dem Frühstück geht es zurück nach Arusha, wo Sie zu Mittag im Shanga Restaurant essen. Anschließend werden Sie zum Flughafen gebracht und fliegen mit Zanair nach Zanzibar, wo Sie herzlich vom Pongwe  Lodge Team begrüßt werden.

Transfer zur Lodge, Check in

7 Übernachtung mit Halbpension in der Pongwe Beach Hotel, Bungalow Oceanfront

http://www.pongwe.com/


Tag 13

Abreise und Heimflug

Preis pro Person US$ 3.700,00

(2.650,00 Euro, Stand 30.10.2010)

Inklusive:

Unterkunft und Mahlzeiten wie aufgeführt.

Aktivitäten wie aufgeführt.

Park und Eintrittsgelder.

Flug Arusha – Zanzibar inklusive Flughafensteuern.

Professioneller Englisch-sprachiger Guide in eigenem Geländewagen.

Exklusive:

Visagebühren, Trinkgelder, internationale Flüge (suchen wir Ihnen gerne entsprechend raus), Versicherungen

Gerne stellen wir Ihnen Ihre persönliche Traumsafari zusammen. Mailen Sie uns unter nicole@african-dream-tours.de
Safari nördliches Tansania – bestes Preis-Leistungsverhältnis wird Ihnen vorgestellt von African Dream Tours, Ihrem Individualreiseveranstalter für das spektakuläre Tansania.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.